Ein klassischer Beautyspot in reduzierter Kulisse, die die vollen Aufmerksamkeit auf das Model und das Produkt lenkt - das war die Aufgabe beim Dreh des Beauty Spots von Yunai. Eine Aufgabe, die das erfahrene Team von zeit:raum film schon oft gemeistert hat. Jeder TV-Spot bietet andere Aufgaben und Problemstellungen, die es zu lösen gilt: Im Fall Yunai ist das u.a. die ästhetische Darstellung des Produkts - der Gesichtsmaske.

CGI Gesichtsmaske
Gesichtsmasken sind hocheffizient in ihrer kosmetischen Wirkung, aber nur schwer ästhetisch in Szene zu setzen: Eine Papiermaske faltenfrei und ohne Luftblasen anzubringen ist eine Herausforderung, das Ergebnis aber oft - trotz vieler Mühen - optisch wenig ansprechend.

Eine hochwertige visuelle Bildanmutung und Produktdarstellung ist für einen Prime-Time Beauty Spot allerdings unabdingbar. Hier kamen die Postproduktionsspezialisten von zeit:raum film ins Spiel: Ohne dass ein externes Post-House beauftragt werden muss löst zeit:raum das Problem direkt Inhouse mit einer High-End CGI Lösung.

Integrierte Inhouse Postproduction mit VFX Supervision direkt am Set
Um volle Kontrolle über die Darstellung der Maske zu erhalten wurde nicht nur die Maske, sondern auch Model Lika Minamoto Megumi Nishiwaki für die entscheidenden Szenen vollständig im Computer erstellt. Auf Basis eines 3D Scans von Lika wurde eine digitales Double der Schauspielerin erschaffen. Die Geometrie des Scans wurde optimiert, eine hochauflösende Textur, bestehend aus dem Original 8K RED RAW Footage, zurück auf die neue, cleane Geometrie projiziert.





Fast wie Magie
Subtile Details des Spiels, wie z.B. ein Augenschlag, wurden in die digitale Performance übernommen. Die computergenerierte Version der Maske konnte so passgenau an die Gesichtszüge der Dartstellerin angepasst werden. Sie schwebt in der finalen Version der Animation sanft auf das Gesicht herab und schmiegt sich schliesslich sanft um die Wangen von Lika Minamoto. Das Ergebnis wirkt magisch und unterstreicht die entspannende Erfahrung, die das Produkt verkörpert. Trotzdem wirkt der Effekt dank seiner nahtlosen Integration in den Spot nicht wie ein Fremdkörper, sondern fügt sich harmonisch in die Dramaturgie des Endprodukts ein.
Regie
Thorsten Hary
Produktion
zeit:raum film GmbH
Kategorie
Werbespot /Beautyspot

TV-Spot Yunai

Yunai Making Of

Let’s do something great.